Lamagra – Death-/ Thrash Metal aus Plüderhausen (bei Stuttgart)
Anfang 2000 wurde die Band von Thomas (Hacki) Schöffler (Vocals/Guitars), Uwe Leuschner (Bass) und Stefan Leuschner (Drums), noch unter dem Namen Purgatory, gegründet. Doch schnell merkte man, dass dieser Name nicht zur Band passte. So fand man im Mysterium der Vampire und deren Blutgott einen Namen, der alle Voraussetzungen bestens erfüllte.

Im Oktober 2001 konnte Lamagra sich das erste Mal Live unter Beweis stellen, als Vorband von Under Siege, Creature und Pronther im Jugendclub Plüderhausen. 

2003 wurde das Demo „Tales of Sorrow“ aufgenommen. Dies war die erste Studioerfahrung der Band.

2004 gaben 2 neue Musiker, Michel an den Drums und Axel, als lang ersehnter zweiter Gitarrist, der Band einen weiteren wichtigen Impuls.

Januar 2006 wurde das erste Album „Disease called Mankind“ bei Alex Schniepp (Davidian) aufgenommen und als Eigenproduktion Mitte des Jahres veröffentlicht. Eine der Krönungen des Jahres war ein Auftritt auf dem Zabbaduschder - Festival in Urbach (bei Stuttgart), wo Lamagra mit Bands wie Belphegor, Dew Scented, Debauchery, Born from Pain und Vader spielen durften.

2008 Spielte die Band auf dem Zabbduschder ihr vorläufig letztes Konzert, da Gitarrist Axel für ein Jahr geschäftlich nach Brasilien musste. Außerdem trennte sich Drummer Michel aus persönlichen Gründen von der Band

Ende 2009 konnte man endlich Don, als fähigen Drummer gewinnen, dieser brachte noch Alex mit, der das Mikro in die Hand nahm, um Hacki mit seiner aggressiven Stimme zu unterstützen.. 

Seit Ende 2011 ist nun am Bass auch Hannes mit dabei.

Seit April 2012 spielt Michel als Drummer wieder mit.

 

 

Zur Homepage...

Unsere Partner